14 Millionen Menschen leben in Deutschland in Armut!

Begüm Langefeld Die Grünen Landtagskandidatin Armutsbericht 2022

Laut dem Armutsbericht 2022 des Paritätische Gesamtverbandes hat die Armut in Deutschland mit einer Armutsquote von 16,6 Prozent im zweiten Pandemie-Jahr (2021) einen traurigen Höchststand erreicht. Fast 14 Millionen Menschen müssen derzeit zu den Armen gerechnet werden, 600.000 mehr als vor der Pandemie. Auffallend ist ein ungewöhnlicher Zuwachs der Armut unter Erwerbstätigen, insbesondere Selbständiger, die während der Pandemie in großer Zahl finanzielle Einbußen zu erleiden hatten. Armutshöchststände verzeichnen auch Rentner*innen sowie Kinder und Jugendliche.

Immer mehr Menschen können die aktuellen Preissteigerungen nicht mehr tragen. Die Bundesregierung hat bereits Hilfen in Höhe von insgesamt 95 Mrd. € auf den Weg gebracht.

Aktionen wie der Tankrabatt, von dem vor allem Menschen mit großen Spritfressern profitiert haben, können wir uns nicht mehr leisten. Wir müssen gezielter den Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen helfen. Da muss deutlich mehr passieren.

Es ist bekannt, das die FDP auf der Einhaltung der Schuldenbremse pocht, die wir Grünen in dieser Krisensituation nicht für einhaltbar halten.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.